Die Turniersaison 2014

27.07.2014 20:00

Ende gut, alles gut!

Wir hätten es geschafft. Die erste richtige Turniersaison wäre nun schon wieder vorbei. Die Zeit verging wirklich wie im Flug.
Aber wir können stolz und zufrieden auf die letzten Monate zurückblicken. Es gab kein Turnier, auf dem wir nicht mit mindestens 2 Schleifen nach Hause gefahren sind, keine Jungpferde Basis, die schief lief und kein Turnier, das so richtig in die Hose ging. Emma hat sich von Turnier zu Turnier weiter entwickelt und verbessert. Sie wurde bei jedem Mal ruhiger, gelassener und professioneller. Mit viel Elan, Können und Motivation hat sie einfach immer alles für mich gegeben und mich und die anderen überzeugt und überrascht. Wir haben es geschafft 87 Aufstiegspunkte zu sammeln und uns in zwei von drei möglichen Jungpferdeprüfungen für das Championat in Kreuth zu qualifizieren.
 

Bedanken möchte ich mich bei allen, die mich unterstützt haben. 

Ob es die Turnierhilfe, das gemeinsame Freuen und Feiern, das Fotografieren, die Fahrtbegleitung, die hilfreichen Tipps vor und nach den Prüfungen oder das Daumendrücken zu Hause war - es hat mir unheimlich viel geholfen! Ein rießen großes Dankeschön geht vor allem an Andrew Pluntke, der mir mit seinem Jimmy gleich mehrfach geholfen hat! Danke fürs "Ausborgen" deines Super-Quarters in allen Lebens- und Wetterlagen. Es hat mir unheimlich Spaß gemacht ihn reiten zu dürfen und mich in meinen ersten Western Riding Prüfungen versuchen zu können!


Die Turniersaison kann mit vielen tollen Schleifchen, ein paar Pokalen und super schönen und lehrreichen Erfahrungen abgeschlossen werden. Jetzt gibt es erst mal eine kleine Pause und dann konzentrieren wir uns auf unser bisher größtes Vorhaben: Die German Open in Kreuth!