Das erste Turnierjahr in der LK1A geht zu Ende

26.09.2017 08:48
Kaum hat die Saison begonnen, ist sie auch schon wieder zu Ende.

Leider konnten wir dieses Jahr von den geplanten Turnieren noch weitaus weniger starten als letztes Jahr. Erst auf Grund von Krankheit meinerseits, dann hatte Emma eine üble Muskelverspannung und als Krönung hatten wir mitten in der Saison für ca. 8 Wochen keinen Sattel. Wir waren also gefordert etwas anders zu trainieren als gewohnt. So gab es Reiteinheiten im Springsattel, entspanntes Ausreiten und viel Boden- und Longenarbeit. 

Und trotz allen Steinen, die wir auf unserem Weg gefunden haben, sind wir doch sicher und glücklich am Ende der Turniersaison angekommen!
Bei den wenigen Turnieren und Starts, die wir hatten, konnten wir uns ganz wacker schlagen:

    Wir waren (bis auf das Turnier in Meckesheim, das so gar nicht unseres war) nahezu immer platziert.
    Emma war viel ruhiger und überlegter als erwartet.
    Wir haben es zum ersten mal geschafft einen LK1 Trail einhändig mit einem Grundscore von 70,5
    durchzureiten.
    Ich wurde mit der kleinen Maus Vize Landesmeister in der Showmanship.
    Unser Showmanship Lauf auf der German Open war fehlerfrei und gut bewertet (unter den Top 20).
    Trotz Schwierigkeiten und weniger Starts konnten wir uns den Klassenerhalt in der LK1 sichern.

   
    Zum Abschluss dieser "Showmanship-Saison" durfte Emma meine Reitschülerin Sophia in die      
    Westernszene einführen. Die beiden sind auf dem DQHA Open in Neudeck Sophias erste
    Showmanship zusammen gelaufen - und haben nach nur 1,5 Wochen (!) Einführung und Training einen super
    dritten Platz erlaufen. Nochmals Herzlichen Glückwunsch!